Ihr Hundeberater
(ohne Zulassung nach § 11 TSchG!)
-
Verhaltensberatung zum partnerschaftlichen Miteinander -
mitglied der europäischen kynologischen union (eku)
 

Honorare Stand 01/2016

Vergütungen

Gemessen an meinen Erfolgen, meiner Qualifizierung und insbesondere aufgrund der Empfehlungen meines Unternehmensberaters sollte ich seinerzeit ein Honorar von 130,00 €/Std. verlangen. Ich bin mir darüber im Klaren, dass Hund so viel Geld seinem Halter nicht “abschwatzen” kann., Ich möchte ihm aber helfen, ein artgerechtes Leben zu führen und habe deshalb mein Honorar “hundgemäß” angepasst ;-).

I

Da ich im August 2017 die Zulassung nach § 11 TSchG abgelehnt habe (weil in meinen Augen hier wieder einmal der abolut falsche Weg beschritten wird: der Hund ist der Schuldige), kann ich auch keine gewerbliche Hundeschule betreiben und demnach auch kein Honorar verlangen!

Anerkennungen bleiben davon unberührt.

©  copyright by heimtierservice haberland, GbR, bernd meyer-haberland,  09/2017